Nachrichten zum Thema Stadtblatt

Stadtblatt Jahrmarkt der Eitelkeiten

Von unserer Kandidatin Kathrin Schwarz

Bei der Gemeinderatssitzung am Montag hatte man für ein paar Minuten eine Vorstellung davon, wie schön Engagement, Ideenreichtum und neue Wege aussehen können. Herr Rohrer zeigte eine durchdachte Präsentation, wie man den Minigolfplatz gestalten könnte. Es gab einen Zeitplan, zehn Personen, Fachleute, die bei der Gründung des dafür nötigen Vereins sofort loslegen wollten und die Kosten wären gering gewesen- wenn man die Alternative betrachtet, dass man für eine Holzbank, einer faden Bienenwippe und einem Holzkletterspielgerät genauso viel ausgeben kann.

Veröffentlicht am 14.05.2014

 

Stadtblatt CDU und Grüne opfern Bürgerbeteiligung für anstehende Wahlen

von unserem Ortsvereinsvorsitzenden Manuel Knapp

Die CDU sieht sich gerne als die eiserne Haushälterin des Stadtsäckels. Auch die Grünen gefallen sich in der Rolle der ökologischen Bewahrer und Erneuerer. Worte und Taten klafften in der vergangenen Sitzung, als es um die Neugestaltung des Minigolf-Platzes ging, deutlich auseinander. 40.000 Euro für drei Spielgeräte und viel Rasenfläche, das ist der einfallslose gestalterische Auftrag der CDU und der Grünen an die Stadtverwaltung. Als Begründung für das sture Festhalten musste die Bürgerbeteiligung herhalten. 

Veröffentlicht am 14.05.2014

 

Stadtblatt „Gib mir Geld“ – Gloria Subventionen und kein Ende

von unserem Stadtrat Frank van Veen.

Die Gloria-Macher, Schmidt und Dieterle, haben großes geleistet: Sie haben dem doch arg runtergekommenen 60er Jahre Bau des Gloria neues Leben eingehaucht. Aus einem Kleinstadtkino wurde eine überregional beachtete Spielstätte für Musicals, Konzerte, Kleinkunst, Film u.v.a. mehr. Die Leistung der beiden Organisatoren verdient Respekt und Applaus.

Auch die Stadt Bad Säckingen hat zu dieser Erfolgsgeschichte ihren – nicht unwesentlichen -  Beitrag geleistet. Nachdem das Gebäude zunächst für einen monatlichen Mietzins i.H.v. € 2000,-- an Schmidt und Dieterle vermietet worden war, verzichtete man mit Zustimmung des Gemeinderates auf die Mietzahlungen. Die Gloria-Betreiber erhalten das Gebäude also mietfrei zur Verfügung gestellt. Mit einer knappen Mehrheit stimmte der Gemeinderat einer zehnjährigen Unterstützung von Schmidt und Dieterle i.H.v. € 2000,-- pro Monat auf die Dauer von zehn Jahren zu – mithin € 240.000,--. Addiert man hierzu den Mietverzicht von ebenfalls € 2000,-- pro Monat, kommt man auf die stolze Summe von € 480.000,-, mit der die Stadt das Gloria subventioniert, nicht gerechnet die Kosten für Heizung und Strom. Ganz schön viel Geld für eine finanziell klamme Stadt wie Bad Säckingen.

Veröffentlicht am 17.02.2014

 

Stadtblatt Fasten in Zeiten weihnachtlichen Schlemmens

Zum Haushalt der Stadt äussert sich unser Stadtrat Frank van Veen.

Lassen Sie mich mit zwei Zitaten beginnen:„Die Wahrheit dessen, was wir sagen, ist das, was wir tun“ und „wer ohne Fehl ist, der werfe den ersten Stein.“ ...

Veröffentlicht am 02.12.2013

 

Stadtblatt Wie sag ichs meinem Bürger, meiner Bürgerin?

Homepages sind langweilig, dienen der Selbstdarstellung von Staaten, Orangisationen und Persönlichkeiten - oder solche die es glauben zu sein.

Unter der Rubrik "STADTBLATT" bekommen Sie als Leser Informationen, Meinungen und Reaktionen unserer Mitglieder aus dem Ortsverein und der Fraktion. Diese finden Sie sonst nicht in den offiziellen Verlautbarungen und Pressekommuniques unserer Partei. Sie sind exklusiv für diese Rubrik geschrieben. Vielleicht schauen Sie in den kommenden Wochen öfters mal vorbei und disktuieren mit. Falls Sie einen Kommentar hier veröffentliche möchten, so nutzen Sie bitte das Kontaktformular um mit uns Ihren Beitrag zum Stadtblatt zu zusenden.

Veröffentlicht am 15.11.2013

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001930057 -

Bundes-SPD aktuell

Bundes-SPD aktuell


Die SPD hat Ursula von der Leyen zu ihrer Wahl zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gratuliert. Von der Leyen habe "nun die Chance, ein Europa mitzugestalten, das nicht auf nationale Egoismen setzt, sondern auf Zusammenhalt und Einigkeit. Auf diesem Weg wird die SPD sie nach Kräften unterstützen", so die kommissarischen SPD-Vorsitzenden Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Manuela Schwesig. Die Erklärung im Wortlaut.

Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. "Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt", sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Manuela Schwesig. Das Statement im Wortlaut.

 

Landes-SPD aktuell

SPD Baden-Württemberg aktuell


SPD-Landeschef Andreas Stoch hat Timur Özcan zu seiner Wahl als neuer Bürgermeister in Walzbachtal herzlich gratuliert.

"Timur Özcan ist nicht nur ein weiterer erfolgreicher Sozialdemokrat in der Riege unserer jungen Bürgermeister. Der 28-jährige Verwaltungsfachmann ist damit auch der erste türkischstämmige Bürgermeister in Baden-Württemberg", sagte Stoch.

"Das ist ein tolles Zeichen dafür, dass wir Menschen unabhängig von ihrer ethnischen Herkunft als Teil unserer Gesellschaft begreifen. Ich bin stolz, dass wir als SPD dieses Zeichen setzen."

 

Veranstaltungsüberblick

Alle Termine öffnen.

26.07.2019, 18:30 Uhr - 20:30 Uhr Wie sieht ein gerechter und moderner Sozialstaat der Zukunft aus?
Der Sozialstaat als Partner – darüber wollen die SPD-Bundestagsabgeordneten Rita Schwarzelühr-Sutter (Parlamen …

Alle Termine

 

EUROPA

Unsere Abgeordneten für Baden-Württemberg
Evelyne Gebhardt, MdEP
Peter Simon, MdEP
SPD im Europaparlament S&D

 

Counter

Besucher:1930058
Heute:4
Online:1