Standpunkte Kampagne gegen Landrat Kistler zum Wohle des Spitals Bad Säckingen

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

machen Sie mit! Das Spital Bad Säckingen und somit auch wir stehen mit dem Rücken zur Wand, aber dies bedeutet nicht, dass wir aufgeben. Jetzt erst recht nicht! Nicht das Kämpfen macht uns lächerlich, sondern wenn wir nun schweigen würden. Daher machen Sie mit und schreiben Sie an den Landrat über Ihren Unmut!
Punkte, die Sie aufgreifen könnten, können sein:
- Kein Konzept für den Landreis, sondern nur für Waldshut-Tiengen vorhanden.
- Landrat Martin Kistler behandelt Bad Säckingen wie eine Absteige dritter Klasse, dabei hat er einen Eid auf den ganzen Landkreis geschworen.
- Bad Säckingen ist ein bzw. der Gesundheitsstandort.
- Die Schuldigen für die vorhandene Krise sitzen in Waldshut-Tiengen.
- Persönliche Betroffenheit etwa durch persönliche Geschichten und Erfahrungen untermauern.

Es muss keine DIN-A4 Seite sein, aber wenn sich viele Bürgerinnen und Bürger dieser Kampagne gegen den Landrat für das Wohl des Spitals Bad Säckingen anschließen und jede oder jeder nur 5 Zeilen schreibt, so wäre dies ein starkes Statement. Wir machen uns nichts vor: Es ist Herrn Dr. Kistler wohl recht egal wenn 10 Leute ihm schreiben, aber die Masse macht's. Und die kann er nicht ausblenden! 
Daher: Machen Sie mit und bringen Sie Ihre Gedanken zu Papier! Kämpfen wir für unser Krankenhaus bis zuletzt!

Ihre SPD-Bad Säckingen

Adresse:
Landratsamt Waldshut
Landrat Dr. Martin Kistler
Kaiserstraße 110
79761 Waldshut-Tiengen

Veröffentlicht am 02.11.2017

 

Pressemitteilungen SPD-Bad Säckingen fordert Pflichtbewusstsein im Kreis

Gemeinsame Pressemitteilung des SPD-Ortsvereins und der SPD-Gemeinderatsfraktion Bad Säckingen zur Zukunft des Spitals Bad Säckingen

 

Die SPD-Bad Säckingen, der SPD-Ortsverein und die SPD-Gemeinderatsfraktion, kritisiert in schärfster Form die Geschehnisse im Kreistag und den Beschluss zur Schließung des Spitals Bad Säckingen des Gemeinderats Waldshut am vergangenen Mittwoch, den 25.10.2017 und kann sich der Kritik der SPD-Kreisräte nur anschließen und dankt ihnen für ihren politischen Kampf für den Erhalt des Spitals Bad Säckingen. Den größten Dank möchte die SPD-Bad Säckingen jedoch den treuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Spitals Bad Säckingen aussprechen, die trotz des verlorenen Vertrauens in die Geschäftsführung ihre Arbeit nach wie vor ehrenhaft und professional nachgehen.

Veröffentlicht am 28.10.2017

 

Nachruf SPD-Ortsverein Bad Säckingen trauert um Elisabeth Strauß

Die SPD-Bad Säckingen trauert um die verdiente Sozialdemokratin Elisabeth Strauß, welche ein bewegtes Leben führte. Sie und ihre Verdienste um die Stadt und den Ortsverein werden in ehrbaren Gedenken gehalten.

 

Mehr zum ereignisreichen Leben von Elisabeth Strauß können Sie hier nachlesen:

https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/bad-saeckingen/Elisabeth-Strauss-im-Alter-von-77-Jahren-verstorben;art372588,9456170

http://www.badische-zeitung.de/bad-saeckingen/eine-frau-reich-an-verdiensten--143579432.html

Veröffentlicht am 18.10.2017

 

Gemeindenachrichten SPD-Ortsverein Bad Säckingen lehnt Schließung des Spitals Bad Säckingen strikt ab

Eine Schließung des Spitals Bad Säckingen und die Fortsetzung der Vorteilnahme des Spitals Waldshut lehnt der SPD-Ortsverein Bad Säckingen strikt ab. Dies ist schlicht indiskutabel. 
Ebenso lehnen wir jeden Schritt ab, der das Spital Bad Säckingen weiterhin schwächt und somit tausenden von Menschen im Landkreis eine würdige und effiziente medizinische Versorgung verwehrt.

Weiter Informationen können Sie hier nachlesen: http://www.badische-zeitung.de/bad-saeckingen/spitalschliessung-in-bad-saeckingen-ist-nicht-ausgeschlossen

Veröffentlicht am 18.10.2017

 

Pressemitteilungen SPD Gemeinderatsfraktion wählt neue Fraktionsspitze

Der bisherigen Fraktionssprecherin der SPD Gemeinderatsfraktion, Friederike Brenke, ist es aufgrund ihrer beruflichen Weiterentwicklung (nebenberufliches Studium) im Moment nicht möglich ihr Amt als Fraktionssprecherin mit dem erforderlichen zeitlichen Engagement auszuüben. Dies war so zu Beginn der Übernahme des Amtes noch nicht absehbar. Aus diesem Grund hat die Fraktion am 9.10.2017 Hidir Gürakar zum neuen Fraktionssprecher gewählt. Er tritt sein Amt mit sofortiger Wirkung an. Stephan Muster wird ihm zukünftig als Stellvertreter zur Seite stehen. Die Fraktion dankt Friederike Brenke für ihre bisher geleistete Arbeit und wünscht ihr einen erfolgreichen Studienabschluss.

Veröffentlicht am 11.10.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 001730569 -

EUROPA

Unsere Abgeordneten für Baden-Württemberg
Evelyne Gebhardt, MdEP
Peter Simon, MdEP
SPD im Europaparlament S&D

 

Unser Kommunalwahlprogramm

Programm

Hier finden Sie unser Programm zur Kommunalwahl.

 

Counter

Besucher:1730570
Heute:7
Online:1